vergrößernverkleinern
Pep Guardiola
Pep Guardiola trainiert seit Sommer Manchester City © Getty Images

Pep Guardiola wäre einst fast bei Real Madrid gelandet. Bei den Königlichen stand ausgerechnet der langjährige Erfolgstrainer des FC Barcelona ganz oben auf der Wunschliste.

Pep Guardiola war viele Jahre das Gesicht des Erfolgs beim FC Barcelona. Doch fast wäre der Katalane im vergangenen Jahr ausgerechnet bei Barcas großem Rivalen Real Madrid gelandet.

Guardiola soll Wunschkandidat der Königlichen auf die Nachfolge von Rafael Benitez gewesen sein. Das sagte Guardiolas Biograph Marti Peranau dem Radiosender Cadena SER. "Real Madrid kontaktierte im vergangenen November Pep Guardiola und versuchte, ihn zu locken, bevor sie Rafael Benitez entließen", sagte Perarnau.

Demnach soll Real diesbezüglich zu Guardiolas Berater Josep Maria Oribitg Kontakt aufgenommen haben. "Aber von Beginn an stand es nie zur Debatte", sagte Perarnau rückblickend.

Guardiola war damals noch Trainer des FC Bayern und wechselte in diesem Sommer zu Manchenster City. Zuvor war Guardiola von 2008 bis 2012 Trainer des FC Barcelona.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel