vergrößernverkleinern
Das Estadio Anoeta wird zum neuen Arbeitsplatz eines Obdachlosen © Getty Images

Ein Obdachloser lebt acht Monate mit seinem Hund am Stadion von Real Sociedad. Nun hilft ihm der spanische Erstligist mit einem Job auf die Beine.

Diese Geschichte rührt das wirtschaftlich nach wie vor krisengebeutelte Spanien: Der baskische Traditionsklub Real Sociedad San Sebastian hat einem Obdachlosen mit einem Jobangebot auf die Beine geholfen.

Ruben, 35, arbeitet ab sofort im Stadion des Klubs als Platzwart. Zuvor lebte er fast acht Monate mit seinem Hund Mundo am Tor 20 der Kultstätte namens Anoeta.

"Ich hätte nicht geglaubt, dass es auf dieser Welt noch so gute Menschen gibt. Ich kann es nicht fassen", freute sich Ruben im Gespräch mit Diario Vasco über das Angebot von Real Sociedad.

Seine Probezeit läuft zwei Monate, der Verein sucht derzeit sogar für seinen neuen Mitarbeiter und dessen Hund ein Dach über dem Kopf.

"Es ist unglaublich, endlich arbeiten zu können. Ich will das Vertrauen zurückzahlen", kündigte Ruben an.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel