vergrößernverkleinern
Real Madrid v Cultural Leonesa - Copa del Rey
Enzo Zidane (r.) ist der älteste Sohn von Real-Coach Zinedine Zidane © Getty Images

Real Madrid spaziert ins Achtelfinale der Copa del Rey. Dem Torfestival im Hinspiel gegen Leonesa folgt die nächste Gala. Zinedine Zidanes Sohn erzielt sein erstes Tor.

Real Madrid hat problemlos das Achtelfinale der Copa del Rey erreicht.

Der Tabellenführer der Primera Division setzte sich im Rückspiel gegen Drittligist CD Leonesa 6:1 (3:1) durch und schonte drei Tage vor dem Clasico beim FC Barcelona am Samstag (ab 15.30 Uhr LIVE und EXKLUSIV auf DAZN) zahlreiche Stammkräfte. Bereits das Hinspiel hatten die Königlichen deutlich mit 7:1 für sich entschieden.

Unter den Torschützen war auch Enzo Zidane. Der älteste Sohn von Real-Coach Zinedine Zidane erzielte in seinem ersten Profi-Spiel für Real gleich seinen ersten Treffer. Der 21-Jährige traf 18 Minuten nach seiner Einwechslung zur Pause zum zwischenzeitlichen 4:1 (63.).

Zidane stolz auf seinen Sohn

"Wenn ich meine Trainingsjacke ablege, freue ich mich sehr für meinen Sohn", sagte Trainer Zidane auf der Pressekonferenz: "Als Trainer freue ich mich ebenfalls für ihn. Wenn ich nach Hause komme, werde ich ihm ein paar Dinge erzählen, aber jetzt freue ich mich als Trainer für jeden."

Spieler des Spiels war Mariano Diaz mit einem Dreierpack (1., 42., 87.). Die weiteren Tore für Real erzielten James Rodriguez (23.) und Leonesas Cesar Morgado mit einem Eigentor (90.). Der Ehrentreffer für den Drittligisten ging auf das Konto von Yeray Gonzalez (45.).

Ronaldo fehlt - Odegaard in der Startelf

Coach Zidane verzichtete gegen Leonesa unter anderem auf Superstar Cristiano Ronaldo, der nicht einmal im Kader stand. Weltmeister Toni Kroos fehlte weiterhin verletzt.

Das norwegische Toptalent Martin Odegaard gab sein Startelf-Debüt bei Real. Der inzwischen 17 Jahre alte Offensivspieler war seit seinem vielbeachteten Wechsel im Frühjahr 2015 nur zu einem Liga-Kurzeinsatz gekommen.

Atletico mit einem Bein im Achtelfinale

Atletico Madrid kann ebenfalls bereits für das Achtelfinale planen.

Das Team von Diego Simeone gewann das Hinspiel der 4. Runde bei Drittligist CD Guijuelo mit 6:0 (2:0).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel