Video

Real Madrid besteht die Clasico-Generalprobe mit Ach und Krach. Nach einem Ronaldo-Doppelpack schalten die Königlichen mehrere Gänge zurück - und werden fast bestraft.

Ohne seinen verletzten Weltmeister Toni Kroos hat Champions-League-Sieger Real Madrid mit Ach und Krach seinen sechsten Liga-Sieg in Folge eingefahren.

Das Team von Trainer Zinedine Zidane gewann dank eines Doppelpacks von Superstar Cristiano Ronaldo gegen das abstiegsbedrohte Sporting Gijon am Samstag mit 2:1 (2:1) und vergrößerte den Vorsprung auf Titelverteidiger FC Barcelona vorerst auf sieben Punkte. (Tabelle der Primera Division)

"Ein Spiel zum Vergessen"

Portugals Europameister Ronaldo (5., Foulelfmeter, 18.) schoss Real zum Sieg. Carlos Carmona (35.) gelang der Anschlusstreffer für die Gäste, die müde wirkende Madrilenen lange in Schach hielten und sogar fast einen Punkt abtrotzten. In der 78. Minute vergab Gijon in Person von Duje Cop einen Foulelfmeter.

"Das war ein Spiel zum Vergessen. Uns fehlte von allem etwas, uns gelang bis auf die zwei Tore nichts. Zum Glück haben wir die drei Punkte geholt", sagte ein sichtlich bedienter Coach Zidane nach dem Abpfiff.

Barca am Sonntag unter Zugzwang

Mittelfeldstratege Kroos fehlt den Königlichen mit einem Haarriss am fünften Mittelfußknochen mehrere Wochen, auch auf die Torjäger Gareth Bale und Alvaro Morata musste Zidane verzichten.

Am Sonntag reist Barcelona zu Real Sociedad San Sebastian und hat die Chance, den Rückstand auf Real zu verkürzen. Am kommenden Wochenende kommt es dann zum prestigeträchtigen Clasico im Camp Nou. (Ergebnisse und Spielplan der Primera Division)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel