vergrößernverkleinern
Ronaldinho und Messi
Zwei Weltstars, die den Fußball ihrer Zeit geprägt haben: Ronaldinho (l.) und Lionel Messi © Getty Images

München - Ex-Weltfußballer Ronaldinho blickt zurück auf seine Karriere und den kometenhaften Aufstieg seines Nachfolgers Lionel Messi - in einem Brief an sich selbst.

Zu Zeiten, in denen Ronaldinho beim FC Barcelona brillierte, gab es ein unausgesprochenes Gesetz im Weltfußball.

Einen wie ihn, einen solchen Zauberer würde diese Sportart kein zweites Mal erleben. Da waren sich Fans und Experten der Szene einig. 

Mit seinen Ballkünsten verzückte der Brasilianer die Zuschauer einst so sehr, dass jeder Versuch, dem Wunderdribbler den Rang des Fußballkönigs streitig zu machen, als Majestätsbeleidigung abgestraft worden wäre. 

Ronaldinho schwärmte von Messi

Das alles geschah zu einer Zeit, in der Barcelona und die Fußballwelt ihren wahren König noch gar nicht kannten. 

Er trainierte damals auf einem abgelegenen Trainingsplatz im Schatten des großen Camp Nous. Jener Manege, in der der große Ronaldinho die Massen faszinierte. Von einem Winzling namens Lionel Messi hatten seinerzeit nur wenige Zuschauer überhaupt jemals gehört. 

Video

Ihr Idol dagegen musste nur einmal hinsehen und es erkannte, dass dort in seinem Imperium ein Thronfolger heranwächst. Einer, der noch viel mehr Strahlkraft haben würde als Ronaldinho selbst. 

"Sei glücklich, spiele befreit"

In einem Beitrag für den Players Tribune hat der Ex-Weltfußballer jetzt seine persönliche Entdeckung Lionel Messis beschrieben. Der Beitrag ist kein gewöhnlicher Beitrag. Es ist ein Brief Ronaldinhos an sein eigenes Ich.

Ronaldinho versetzt sich zurück in die Rolle eines achtjährigen Knaben, der die eigene Karriere vorhersieht. Man könnte auch sagen: der Messis kometenhaften Aufstieg rekonstruiert.

"In Barcelona wirst du von einem Jungen im Nachwuchsteam hören", schreibt Ronaldinho. "Er trägt die Nummer zehn, wie du. Er ist so klein wie du. Er spielt mit dem Ball wie du. Du gehst mit deinen Mitspielern zum Nachwuchsteam und ab dem Moment weißt du: Das ist mehr als ein großer Fußballer. Dieser Junge ist anders als alles andere. Er heißt Lionel Messi."

So klingt sie, die Hommage einer Barca-Legende an ihren Nachfolger.

"Barca wird weiter leben - wegen Messi"

Ronaldinho selbst war es, der Messi 2004 bei den Barca-Verantwortlichen anpries und veranlasste, dass der Argentinier hochgezogen wurde zu den Profis.

Bei einer ihrer ersten Begegnungen gab er Messi einen Rat an die Hand: "Sei glücklich. Spiele befreit auf. Spiele einfach mit dem Ball."

Ob gewollt oder nicht: Mit diesen Worten trug Ronaldinho zu einer Fußball-Revolution bei. Heute, 13 Jahre später, ist Messi der Spieler, den die Fußballwelt mit Superlativen kürt.

Das achtjährige Ich, der Knabe in Ronaldinho, hat all das vorhergesehen. "Selbst wenn du den Klub verlässt", schreibt es im Players Tribune, "Barcas Spielstil wird weiter leben - wegen Messi". 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel