vergrößernverkleinern
Zinedine Zidane, Real Madrid
Zinedine Zidane hat erstmals über sein Karriereende als Trainer gesprochen © Getty Images

Der Trainer von Real Madrid hat klare Vorstellungen über seine Trainer-Karriere. Außerdem spricht der Franzose über seine Vorbilder.

Zinedine Zidane will nicht bis zum Rentenalter als Trainer arbeiten.

"Ich liebe, was ich tue, doch mit 60 Jahren werde ich bestimmt die Zeit mit meiner Familie verbringen", sagte der Coach des spanischen Rekordmeisters Real Madrid der italienischen Tageszeitung La Repubblica.

Der 45-Jährige hatte mit Real in der vergangenen Saison die Champions League gewonnen. Die Aufgaben als Trainer seien aber schwieriger als die Aufgaben für Spieler. "Ein Fußballer muss nur daran denken, zu spielen. Der Trainer muss an alles denken, jeden Tag. Er will, dass alle Spieler zufrieden sind und sie gut arbeiten, alle 24. Ich mag es sehr, eine Gruppe zu koordinieren, es ist nicht einfach, doch ich mag es", sagte der ehemalige französische Weltklasse-Fußballer.

Als Vorbilder nannte Zidane Bayern-Trainer Carlo Ancelotti und den italienischen Weltmeistercoach Marcello Lippi. "Von ihnen habe ich sehr viel gelernt", sagte Zidane. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel