vergrößernverkleinern
Juventus gewann auch das sechste Saisonspiel
Juventus gewinnt auch das sechste Saisonspiel

Rom - Drei Elfmeter, zwei Platzverweise und ein spätes Traumtor: Das Topspiel zwischen Juventus und der Roma bietet alles. Am Ende jubeln die Turiner.

In einem turbulenten Spitzenspiel mit drei Strafstößen bezwang Juventus Turin den AS Rom 3:2 (2:2) und baut seine Spitzenposition aus. Der Argentinier Carlos Tevez traf mit zwei umstrittenen Elfmetern doppelt für Juventus (28. und 45.).

Leonardo Bonucci erzielte den Siegtreffer (87.) mit einem traumhaften Volleyschuss. Allerdings behinderte Arturo Vidal den Roma-Torwart - und das aus einer Abseitsposition.

Totti und Iturbe treffen

Francesco Totti (32., Foulelfmeter) und Juan Iturbe (44.) hatten die Turiner Führung zunächst gedreht. Beide Teams waren vor der Partie noch ohne Punktverlust, Rekordmeister Turin sogar ohne Gegentor.

In einer hektischen Schlussphase sahen Juve-Stürmer Alvaro Morata und Roms Kostas Manolas nach einem Handgemenge die Rote Karte (89.).

Zudem musste AS-Trainer Rudi Garcia den Großteil der Partie von der Tribüne beobachten, nachdem er von Schiedsrichter Gianluca Rocchi dorthin verwiesen wurde.

Klose mit Kurzeinsatz

Lazio Rom hat sich mit "Kurzarbeiter" Miroslav Klose den Europa-League-Plätzen angenähert. Der Hauptstadtklub siegte 3:2 (3:1) gegen Schlusslicht Sassuolo Calcio, Weltmeister Klose wurde erst fünf Minuten vor dem Ende eingewechselt.

Bereits in der Vorwoche hatte der 36-Jährige 90 Minuten auf der Bank gesessen. Für Lazio trafen Stefano Mauri (9.), Filip Djordevic (25.) und Antonio Candreva (35.).

Am Samstag war der AC Mailand dem souveränen Führungsduo bereitsauf den Fersen geblieben.

Honda trifft für Milan

Der 18-malige Meister gewann gegen Chievo Verona 2:0 (0:0) und schob sich nach dem dritten Saisonsieg zunächst auf Platz fünf (11 Punkte). Milans Tore erzielten Sulley Muntari (55.) und Keisuke Honda (78.).

Vorläufig punktgleich Sechster ist Hellas Verona, das am Samstag gegen Cagliari Calcio 1:0 (0:0) gewann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel