vergrößernverkleinern
Miroslav Klose stürmt seit 2011 für Lazio Rom

Der italienische Fußball-Erstligist Lazio Rom hat sich in der Serie A mit "Kurzarbeiter" Miroslav Klose den Europa-League-Plätzen angenähert.

Der Hauptstadtklub siegte 3:2 (3:1) gegen Schlusslicht Sassuolo Calcio, Weltmeister Klose wurde erst fünf Minuten vor dem Ende eingewechselt. Bereits in der Vorwoche hatte der 36-Jährige 90 Minuten auf der Bank gesessen. Für Lazio trafen Stefano Mauri (9.), Filip Djordevic (25.) und Antonio Candreva (35.).

Am Abend treffen im Gipfeltreffen Spitzenreiter Juventus Turin und sein Verfolger AS Rom aufeinander. Beide Teams sind vor der Partie noch ohne Punktverlust, Rekordmeister Turin sogar ohne Gegentor.

Am Samstag war der AC Mailand dem souveränen Führungsduo bereits auf den Fersen geblieben. Der 18-malige Meister gewann gegen Chievo Verona 2:0 (0:0) und schob sich nach dem dritten Saisonsieg zunächst auf Platz fünf (11 Punkte).

Milans Tore erzielten Sulley Muntari (55.) und Keisuke Honda (78.). Vorläufig punktgleich Sechster ist Hellas Verona, das am Samstag gegen Cagliari Calcio 1:0 (0:0) gewann.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel