vergrößernverkleinern
Mit u.a. diesen Utensilien griffen 2007 Hooligans im italienischen Catania an

Ein Gericht in der sizilianischen Stadt Catania hat Haftstrafen gegen zehn Fußball-Hooligans verhängt. Sie werden beschuldigt, systematische Angriffe gegen die Polizei bei Serie-A-Spielen auf Sizilien organisiert zu haben.

Strafen von 18 Monaten bis zu vier Jahren Haft wurden gegen die zehn Rowdys verhängt, drei weitere Angeklagte wurden freigesprochen. Die Ermittlungen gegen diese Hooligan-Gruppe hatten nach dem Tod eines Polizisten in Catania im Jahr 2007 begonnen.

Für den Totschlag an dem Beamten war ein weiterer Hooligan bereits verurteilt worden.

Hier gibt es alles zur Serie A

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel