vergrößernverkleinern
Fredy Guarin (M.) erzielt den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich für Inter Mailand

Inter Mailand hat im Verfolger-Duell gegen den SSC Neapel einen Punkt gerettet.

Im turbulenten Aufeinandertreffen der beiden italienischen Europa-League-Teilnehmer holten die Mailänder dank eines Last-Minute-Treffers des Brasilianers Hernanes (91.) ein 2:2 (0:0)-Unentschieden.

Erst nach dem Seitenwechsel nahm das Spiel Fahrt auf. In der 50. Minute traf Neapels Lorenzo Insigne noch den Pfosten.

In der 79. Minute brachte jedoch der Spanier Jose Callejon die Gäste in Führung. Doch nur drei Minuten später glich Inters Kolumbianer Fredy Guarin aus.

Callejon schlug in der 90. Minute noch ein zweites Mal zu, doch auch diese Führung Neapels glich Inter durch Hernanes Kopfballtreffer aus.

In der Tabelle bringt das Remis keines der beiden Teams wirklich voran. Neapel ist mit elf Zählern auf Platz 9, Inter mit zwei Zählern weniger auf Platz 11.

Neapels Rückstand auf Tabellenführer Juventus Turin beträgt bereits acht Punkte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel