vergrößernverkleinern
SS Lazio v Cagliari Calcio - Serie A
Miroslav Klose wurde erst in der 76. Minute eingewechselt © Getty Images

Mit Weltmeister Miroslav Klose (36) als Kurzarbeiter hat Lazio Rom einen Europacup-Platz erobert.

Am 14. Spieltag der italienischen Fußball-Liga kamen die Römer zu einem 2:1 (1:1) beim Tabellenletzten FC Parma, der im 14. Spiel die zwölfte Niederlage kassierte. Lazio verbesserte sich von Platz sieben auf Rang fünf.

Der AC Mailand rutschte nach einer 0:1-Niederlage gegen CFC Genua auf Rang sieben ab. Den Treffer des Tages erzielte Luca Antonelli (32.)

Klose kam erst in der 76. Minute ins Spiel. Für Lazios Sportdirektor Igli Tare kommt ein vorzeitiger Abgang des deutschen Stürmers aber nicht infrage.

"Ein Abschied im Januar ist ausgeschlossen, Klose wird mindestens bis Ende Juni bei uns bleiben", sagte Tare dem "Corriere dello Sport".

WM-Rekordtorschütze Klose (36) hatte sich zuletzt über mangelnde Einsatzzeiten bei Lazio beklagt und sogar eine vorzeitige Trennung ins Gespräch gebracht.

Nach einer Unterredung mit Trainer Stefano Pioli scheinen sich die Wogen jedoch geglättet zu haben.

Bereits am Freitag hatte der nicht für die WM nominierte Mario Gomez fünf Tage nach seinem ersten Tor seit acht Monaten mit dem AC Florenz zumindest einen Achtungserfolg errungen.

Die Fiorentina trotzte Serienmeister Juventus Turin ein 0:0 ab. Gomez stand in der Startelf, wurde aber nach 68 Minuten ausgewechselt.

Der AS Rom verpasste am Samstag jedoch die Chance, Boden auf den Meister der vergangenen drei Jahre gutzumachen. Die Roma kam überraschend gegen Sassuolo Calcio über ein 2:2 (0:2) nicht hinaus.

Simone Zaza (15./18.) war zweifacher Torschütze des Außenseiters in Rom. Adem Ljajic (78., Handelfmeter) gelang der Anschlusstreffer für den Hauptstadtklub.

In der dritten Minute der Nachspielzeit rettete erneut Ljajic der Roma einen Punkt. Sie hat jetzt 32 Punkte auf dem Konto, Spitzenreiter Juventus weist 35 Zähler auf.

In Parma gingen die Gastgeber durch Raffaele Palladino sogar in Führung (44.). Lazio schlug aber durch Stefano Mauri umgehend zurück (45.). Felipe Anderson erzielte den Siegtreffer (59.).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel