WM-Rekord-Torjäger Miroslav Klose vom italienischen Erstligisten Lazio Rom ist wegen Rückenproblemen am Mittwoch nach München geflogen, wo er sich bei Nationalmannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt behandeln lassen will.

Der 36 Jahre alte deutsche Ex-Nationalstürmer und Weltmeister wird voraussichtlich zwei Tage lang in München bleiben. Dies berichtete die römische Tageszeitung "Il Messaggero".

Wie lange der Angreifer pausieren muss, ist zunächst nicht klar.

Wegen Kloses Rückenbeschwerden war Lazio Rom ohne den Angreifer ins Pokal-Achtelfinale eingezogen. Der Hauptstadtklub gewann am Dienstagnachmittag in der vierten Runde des italienischen Pokals zu Hause 3:0 (2:0) gegen Zweitligist AS Varese.

Am Montag hatte Klose für Wirbel gesorgt, als er seine Unzufriedenheit über seine Reservistenrolle bei Lazio kundgetan und angekündigt hatte, das Gespräch mit Klubpräsidenten Claudio Lotito suchen zu wollen.

Klose ist bei den Römern in dieser Saison meist nur noch Ergänzungsspieler.

Lazio-Coach Stefano Pioli dementierte erneut Spannungen mit dem ehemaligen Münchner, Bremer und Lauterer.

"Es gibt keinen Fall Klose. Miro hätte spielen sollen aber wegen Rückenproblemen konnte er nicht eingesetzt werden. Für mich ist er ein Spitzenelement der Mannschaft und wird am Sonntag wieder zur Verfügung stehen", betonte der Trainer.

Gerüchte über einen möglichen Wechsel Kloses wollte Pioli nicht kommentieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel