Video

Weltmeister Miroslav Klose ist mit Lazio Rom ins Halbfinale des italienischen Pokals eingezogen.

Der WM-Rekordtorschütze feierte mit den Römern trotz Unterzahl einen 1:0 (1:0)-Sieg beim AC Mailand. Drei Tage zuvor hatte Lazio bereits in der Liga Milan mit 3:1 bezwungen.

Klose, der mit Lazio schon 2013 die Coppa Italia gewonnen hatte, vergab die frühe Chance zur Führung.

Der 36-Jährige, beim Sieg am vergangenen Samstag Torschütze und Vorbereiter, sprintete in einen missglückten Rückpass, spielte Torhüter Christian Abbiati aus, verfehlte aber aus spitzem Winkel das Tor (9.).

Lucas Biglia brachte die Gäste mit einem verwandelten Handelfmeter in Führung (38.).

Nach der Gelb-Roten Karte gegen Lorik Cana (44.) überstanden die Römer in Unterzahl die Angriffe der Lombarden.

In der dritten Minute der Nachspielzeit erzielte Mailand zwar den vermeintlichen Ausgleichstreffer, aber das Tor von Angreifer Alessio Cerci wurde wegen einer hauchdünnen Abseitsstellung zurecht nicht anerkannt.

Milan-Coach Filippo Inzaghi stehen jetzt ungemütlichen Zeiten bevor. In der Liga nur auf Platz zehn liegend, muss sich der frühere Top-Stürmer nach dem Aus im Pokal nun ernsthafte Sorgen um seinen Job machen.

Er selbst gibt sich jedoch kämpferisch:  "Wenn ich das Problem wäre, würde ich sofort zurücktreten."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel