vergrößernverkleinern
Lukas Podolski nimmt nach Köln, dem FC Bayern und Arsenal seine vierte Profi-Station in Angriff
Lukas Podolski nimmt nach Köln, dem FC Bayern und Arsenal seine vierte Profi-Station in Angriff © twitter

Am Dienstag startet für Inter Mailand das Fußballjahr, es geht zu Meister Juventus, das "Derby d'Italia" (ab 20.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ und LIVESCORES). Geht es nach den Fans der Nerazzurri, dann steht Lukas Podolski bereits auf dem Platz.

Schließlich ist er bereits "einer von uns", wie die begeisterte Meute am Freitagabend am Mailänder Flughafen bei Podolskis Ankunft sang. In Italien ist das Poldi-Fieber ausgebrochen (NEWS: Podolski schon in Mailand). Der Transfer des Weltmeisters, der am Samstagmorgen offenbar den Medizincheck absolvierte, ist auch in den Medien das Topthema:

La Gazzetta dello Sport: "Podolski, was für ein Wahnsinn! Lukas Podolski ist in Mailand angekommen, das Inter-Abenteuer des 29-jährigen Deutschen hat begonnen. Und es hat auf die bestmögliche Weise begonnen, mit der Zuneigung von etwa hundert feiernden Fans. Die Umarmung für den ehemaligen Arsenal-Spieler war warmherzig. Der Enthusiasmus war fast übertrieben. Erst empfingen ihn die Fans mit den gewohnten Gesängen gegen Juventus und gegen die 'Cousins' von Milan. Der ein oder andere beleidigende Gesang traf auch Mario Balotelli, der auch mit den Nerazzurri in Verbindung gebracht wird. Aber die Fans wollen Super-Mario nicht zurück."

Corriere dello Sport: "Die Fans der Nerazzurri umringten ihn und widmeten ihm eindeutige Gesänge ('Schieß ein Tor in Turin, Podolski, schieß ein Tor in Turin'), dann wurde der Deutsche zum Auto geführt, das der Verein bereitgestellt hatte."

Sky Italia: "Podolski kommt auf Leihbasis bis zum Ende der Saison von Arsenal für eine Summe um die 600.000 Euro. Am Samstagmorgen macht er den Medizincheck und um 12 Uhr ist ein Mittagessen mit Trainer Roberto Mancini geplant, der für seinen neuen Stürmer schon schmeichelhafte Worte parat hatte: 'Wenn wir in der Geschichte zurückschauen, dann haben die Deutschen bei Inter immer überzeugt.'"

La Repubblica: "Es herrschte riesiger Enthusiasmus unter den Fans der Nerazzurri, die von deutschen Ausnahmekönner die Qualifikation für die Champions League erwarten."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel