Video

Borussia Dortmunds Champions-League-Gegner Juventus Turin schlittert immer tiefer in die roten Zahlen.

Der italienische Rekordmeister hat das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2014/15 mit einem Verlust von 6,7 Millionen Euro abgeschlossen.

Die Gesamt-Verschuldung des an der Mailänder Börse notierten Vereins beträgt nunmehr 224 Millionen Euro. Ende Juni 2014 waren es noch 206 Millionen Euro.

Der Umsatz stieg um 0,6 Prozent auf 156,2 Millionen Euro. Die Verluste resultieren vor allem aus einem Anstieg bei den Spieler- und Personalausgaben in Höhe von 2,3 Millionen Euro. Das teilte Juve mit.

Zuletzt hatte Juventus noch Gewinne von 4,8 Millionen Euro geschrieben.

Der BVB hatte das Achtelfinal-Hinspiel am vergangenen Dienstag in Turin 1:2 verloren. Das Rückspiel findet am 18. März in Dortmund statt.

Am Montag (ab 20.40 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+) trifft Juve auf den Tabellenzweiten AS Rom.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel