Video

Nationalspieler Mario Gomez hat mit dem AC Florenz gute Chancen, ins Endspiel des italienischen Pokals einzuziehen.

Im Halbfinal-Hinspiel bei Rekordmeister Juventus Turin gewann die Fiorentina 2:1 (1:1). Gomez wurde in der 63. Minute mit einer Verletzung am linken Knöchel ausgewechselt, eine genau Diagnose stand noch aus.

Die Tore der Gäste erzielte Gomez' Sturmpartner Mohamed Salah (12./56.). Zum zwischenzeitlichen Ausgleich für den Champions-League-Gegner von Borussia Dortmund traf Fernando Llorente (24.).

Juventus Turin blieb zuvor 42 Spiele zu Hause ungeschlagen. Die letzte Heimniederlage gab es 2013 gegen den FC Bayern.

Mario Gomez musste beim Spiel gegen Juventus Turin verletzt ausgewechselt werden
Mario Gomez (l.) musste verletzt ausgewechselt werden © Getty Images

Im zweiten Halbfinale hatte Miroslav Klose am Tag zuvor Lazio Roms Hoffnungen auf den Finaleinzug erhalten. Der Weltmeister traf zur Führung und wurde dafür von der italienischen Presse überschwänglich gelobt.

"Super Klose! Er läuft wie ein junger Mann, arbeitet als Gestalter und Torgarant", schrieb der Corriere dello Sport über das dritte Tor des 36-Jährigen im laufenden Pokalwettbewerb.

Lazio tritt am 8. April in Neapel zum Rückspiel an, einen Tag zuvor empfängt Florenz Turin.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel