Video

Trotz zweier Treffer von Mario Gomez kommt Florenz in Udine nicht über ein Remis hinaus. Miroslav Klose gewinnt mit Lazio, BVB-Bezwinger Juventus fährt den nächsten Sieg ein.

Trotz der Saisontore drei und vier von Nationalstürmer Mario Gomez (50., 52.) ist der AC Florenz am 28. Spieltag der Serie A bei Udinese Calcio nicht über ein 2:2 (0:1) hinausgekommen und ist mit 46 Punkten aus den Europapokalplätzen gerutscht.

Lazio Rom mit Miroslav Klose festigte dagegen durch das 2:0 (2:0) gegen Hellas Verona den Champions-League-Qualifikationsrang mit 52 Punkten.

Lukas Podolski erlitt mit Inter Mailand bei Sampdoria Genua mit 0:1 (0:0) eine neuerliche Pleite und hat bei zehn Punkten Rückstand auf den fünftplatzierten SSC Neapel (47) wohl keine Chance mehr auf das internationale Geschäft.

BVB-Bezwinger Juve feiert Sieg

Die Neapoliataner, Viertelfinalgegner des VfL Wolfsburg in der Europa League, retteten durch Duvan Zapata (89.) ein 1:1 beim Abstiegskandidaten Atalanta Bergamo.

An der Spitze zieht Juventus Turin weiter einsam seine Kreise. Vier Tage nach dem Einzug ins Viertelfinale der Champions League hat der Rekordmeister dank des 1:0 (1:0) gegen den FC Genua mit 67 Punkten weiter 14 Zähler Vorsprung auf den AS Rom, der 1:0 in Cesena gewann.

Milan beendet Durststrecke

Am Samstag hatte der AC Mailand seinen ersten Sieg seit vier Wochen gefeiert.

Der 18-malige Meister gewann 3:1 (1:0) gegen den Abstiegskandidaten Cagliari Calcio und verbesserte sich zumindest zeitweise auf den siebten Rang.

Die Europapokalplätze liegen aber in weiter Ferne.

Klose wurde bei Lazio nach 79 Minuten ausgewechselt, der blasse Podolski musste bei den Nerazzuri nach 87 Minuten vom Feld.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel