vergrößernverkleinern
Mario Gomez wechselte 2013 vom FC Bayern zum AC Florenz
Mario Gomez wechselte 2013 vom FC Bayern zum AC Florenz © Getty Images

Nationalstürmer Mario Gomez will dem AC Florenz auch nach Ende dieser Saison treu bleiben.

"Für mich ist es nicht an der Zeit, Florenz zu verlassen. Das ist nicht meine Absicht. Ich mag Florenz und seine Fans", sagte Gomez im dem italienischen TV-Sender RAI.

Gomez' Traum ist der Gewinn der Meisterschaft in der Serie A mit der Fiorentina.

"Ich will den Titel für die Stadt, für die Fans und den Verein gewinnen", sagte der 29-Jährige, der nach seinem Wechsel nach Italien lange verletzt war und zuletzt zwei Wochen mit einer Bänderverletzung pausieren musste.

Im Pokal hat der Gomez-Klub weiter alle Chancen auf den Titel, am kommenden Dienstag empfängt Florenz im Halbfinal-Rückspiel Meister Juventus Turin (Hinspiel: 2:1).

"Wir haben 50 Prozent der Chancen, Juve zu besiegen und ins Finale einzuziehen. Juve ist stärker als wir, doch beim Hinspiel haben wir bewiesen, dass wir gewinnen können", sagte Gomez.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel