vergrößernverkleinern
Mario Gomez (M.) wird in der 72. Minute ausgewechselt © Getty Images

Nach dem knappen Sieg im Hinspiel zieht der AC Florenz zuhause gegen den Meister deutlich den Kürzeren. Mario Gomez wird ausgewechselt. Ein Turiner sieht Rot.

Mario Gomez hat mit dem AC Florenz den Einzug in das Finale der Coppa Italia verpasst.

Mit dem 29-Jährigen in der Startelf unterlag die Fiorentina gegen Meister Juventus Turin im Halbfinal-Rückspiel daheim mit 0:3 (0:2) und verspielte damit die gute Ausgangslage nach dem 2:1-Sieg im Hinspiel.

Der glücklose Gomez wurde in der 73. Minute ausgewechselt und durch Khouma Babacar ersetzt.

Alessandro Matri (21.) und Roberto Pereyra (44.) öffneten Juve schon vor dem Seitenwechsel das Tor zum Endspiel am 7. Juni in Rom.

Nach der Pause sorgte Leonardo Bonucci für die Entscheidung (59.) zugunsten der "Alten Dame", die im Finale allerdings auf Alvaro Morata verzichten muss. Der spanische Angreifer sah kurz vor Spielende die Rote Karte (88.).

Am Mittwoch spielt Weltmeister Miroslav Klose mit Lazio Rom bei Titelverteidiger SSC Neapel um das zweite Finalticket, das Hinspiel endete 1:1.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel