vergrößernverkleinern
Das Logo von Lazio Rom
Lazio Rom wurde zweimal italienischer Meister © Getty Images

Dem italienischen Erstligisten Lazio Rom mit Weltmeister Miroslav Klose in seinen Reihen droht Ungemach.

Ein Hauptverdächtiger im Wett- und Manipulationsskandal, der sich nach drei Jahren Flucht zu Wochenbeginn der italienischen Justiz gestellt hat, soll in einem ersten Geständnis Lazio schwer belastet haben. Demnach sei das Spiel der Serie A zwischen Lazio und dem FC Genua (4:2) am 14. Mai 2011 manipuliert worden.

Der festgenommene Mazedonier, der laut italienischen Behörden mehrere Spiele der Serie A und B manipuliert haben soll, könnte als Kronzeuge eine wichtige Rolle bei der Aufklärung des Wett- und Manipulations-Skandals spielen.

Im Rahmen der Ermittlungen waren bereits mehrere Spitzenfußballer inhaftiert worden, darunter Bergamos Ex-Kapitän Cristiano Doni und der frühere Nationalspieler Giuseppe Signori.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel