Video

Weltmeister Miroslav Klose ist nach einer vergebenen Großchance im Stadtderby von Lazio beim AS Rom (1:2) in die Kritik geraten.

"Das war ein gravierender Fehler für einen Spieler seines Formats", schrieb die Gazzetta dello Sport, nachdem der 36-Jährige in der 5. Minute freistehend das Tor verfehlt hatte. Lazio hat durch die Niederlage die letzte Chance auf die direkte Champions-League-Qualifikation verspielt.

"Ihm wurde eine tolle Chance geschenkt, aber Klose hat sie ausgeschlagen", hieß es in La Repubblica: "Dieser Fehler hat das Derby enorm geprägt."

So sah es auch Trainer Stefano Pioli. "Diese Chance hätten wir nutzen müssen", erklärte er: "Wenn Miro getroffen hätte, wäre das Spiel anders gelaufen."

Klose darf selbst darüber entscheiden, ob er bei Lazio bleiben will. Dies erlaubt eine Vertragsklausel, die durch den 20. Einsatz erfüllt wurde. Entschieden hat sich Klose noch nicht.

Die Roma hat nach dem Sieg den zweiten Platz und damit das zweite direkte Ticket für die Champions League neben Meister Juventus Turin sicher.

Lazio reicht am letzten Spieltag ein Punkt im direkten Duell beim Tabellenvierten SSC Neapel, um wenigstens die Qualifikation zu erreichen.

Mit einem Sieg könnte Napoli dem Klose-Team auch diese noch entreißen.

"Die Voraussetzungen sind gegeben, dass wir die Saison als Dritter beenden", sagte Pioli.

Begleitet wurde das Derby von einigen gewalttätigen Auseinandersetzungen. Zwei Roma-Anhänger wurden verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Lebensgefahr bestand aber nicht. Zudem wurden Polizisten mit Steinen und anderen Gegenständen beworfen.

Insgesamt waren über 1700 Polizisten rund um das Olympiastadion im Einsatz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel