vergrößernverkleinern
City Of Rome Unveils Projects For 2020 Olympic Games Bid
Silvio Berlusconi darf sich über eine Finanzspritze für seinen Verein freuen © Getty Images

Berlusconi will den AC Mailand wieder zu alter Stärke führen und holt sich einen Großinvestor ins Boot. Milan ohne Berlusconi wird es aber nicht geben.

Der AC Mailand steht kurz davor, Anteile an den thailändischen Banker Bee Taechaubol zu verkaufen.

Der neue Investor soll 48 Prozent des italienischen Erstligisten erwerben, 52 Prozent bleiben im Besitz des Vereins-Präsidenten Silvio Berlusconi. Dies berichtete die Aktiengesellschaft Holding Fininvest des italienischen Klub-Chefs.

Mit dem Verkauf will Milan den Absturz in die sportliche Bedeutungslosigkeit beenden.

"Wir hoffen, dass wir den Weg weitergehen können, damit Milan wieder Protagonist wird", teilten Berlusconi und Taechaubol in einer gemeinsamen Mitteilung mit.

In der abgelaufenen Saison wurde der ehemalige Topklub nur Zehnter und verpasste die Qualifikation für den Europapokal deutlich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel