vergrößernverkleinern
Gianluca Sansone (v.) brachte Bologna in der 37. Minute in Führung
Gianluca Sansone (v.) brachte Bologna in der 37. Minute in Führung © getty images

Der FC Bologna hat nach nur einem Jahr die Rückkehr in die Serie A geschafft.

Der Klub aus der Emiglia-Romagna behauptete sich in den Playoffs gegen Pescara Calcio nach einem torlosen Remis im Hinspiel und einem 1:1 im Rückspiel. Gianluca Sansone erzielte den Treffer für Bologna (37.).

Für Pescara traf Cristian Pasquato (56.). In der Schlussphase musste der Aufsteiger zu Zehnt auskommen. Ibrahima Mbaye flog vorzeitig vom Feld (66.).

In Italien kommt in den Playoffs nicht die Auswärtstorregel zum Einsatz, sondern bei einem Remis in beiden Spielen steigt der in der Tabelle besser platzierte Klub auf.

In diesem Fall traf dies eben auf Bologna zu. Der Klub stand nach der regulären Saison auf Platz 4, Pescara nur auf Platz 7.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel