vergrößernverkleinern
Mario Gomez wechselte 2013 vom FC Bayern nach Florenz
Mario Gomez steht noch bis 2017 beim AC Florenz unter Vertrag © Getty Images

Eine Verpflichtung von Mario Gomez wird kein Schnäppchen: Der italienische Erstligist AC Florenz verlangt nach Informationen der Gazzetta dello Sport rund 15 Millionen Euro für den deutschen Stürmer, der zuletzt zum Edelreservisten degradiert worden war.

Für diese Summe war der 29-Jährige 2013 vom FC Bayern in die Toskana gewechselt.

Die Ablösesumme soll laut Gazzetta bei einem Treffen von Fiorentinas Sportdirektor Daniele Prade und Gomez-Manager Uli Ferber festgesetzt worden sein. Über die Zukunft des 60-maligen Nationalspielers soll allerdings der neue Trainer entscheiden, der Paulo Sousa heißen könnte.

Der Portugiese und Ex-Dortmunder soll am Mittwoch seinen Vertrag mit dem Schweizer Klub FC Basel auflösen. Ihm winkt in Florenz ein Zweijahresvertrag und ein Gehalt von 1,1 Millionen Euro pro Saison. Sousa soll den gefeuerten Coach Vincenzo Montella ersetzen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel