vergrößernverkleinern
AC Chievo Verona v Calcio Catania - Serie A
Catanias Präsident Antonino Pulvirenti brachte den Stein mit seinen Aussagen ins Rollen © Getty Images

Wegen der Ermittlungen in einem ausgedehnten Manipulationsskandal wird in Italien der Meisterschaftsbeginn der zweitklassigen Serie B um zwei Wochen verschoben. Die Saison wird nicht wie geplant am 21. August, sondern erst am 5. September starten. Das teilte der Präsident der Liga, Andrea Abodi, am Mittwoch mit.

Der Beschluss wurde gefasst, um der Serie B mehr Zeit zu geben, die Entwicklungen um den Fall Catania zu verfolgen. Catanias Präsident Antonio Pulvirenti hatte vergangene Woche zugegeben, fünf Spiele in der abgelaufenen Saison für je 100.000 Euro manipuliert zu haben, um den Abstieg seines Klubs zu verhindern.

Die Sizilianer hatten die Saison auf dem 15. Platz beendet, zwei Zähler von der Abstiegszone entfernt. Noch ist unklar, in welcher Liga Catania und andere betroffene Vereine kommende Saison antreten.

Im besten Fall könnte der sizilianische Klub mit einem Punktabzug in der drittklassigen Lega Pro antreten, aber auch die Verbannung in die Amateurliga ist nicht ausgeschlossen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel