vergrößernverkleinern
Roma v Lazio - Serie A
Der AS Rom wurde 1927 gegründet © Getty Images

Der italienische Traditionsverein AS Rom engagiert sich wie zuletzt zahlreiche internationale Klubs in der Flüchtlingshilfe.

Am Dienstag wird die Roma das Projekt "Football Cares" vorstellen, das über eine Internet-Auktionsplattform für Fans, Spieler und Vereine Spenden zugunsten humanitärer Organisationen sammeln soll. "Wir wollen die Fußball-Bewegung unter einem Banner vereinen und zeigen, dass wir gemeinsam mehr erreichen können", heißt es in einer Erklärung auf der Homepage der Römer.

Zuletzt hatten unter anderem der deutsche Rekordmeister Bayern München und Spaniens Nobelklub Real Madrid Millionenspenden zur Unterstützung von Flüchtlingshilfe-Projekten zur Verfügung gestellt. Borussia Mönchengladbach folgt dem Vorschlag des portugiesischen Spitzenklubs FC Porto und spendet einen Teil der Einnahmen aus seinem ersten Champions-League-Heimspiel der Saison.

Daneben hatte auch das Internationale Olympische Komitee (IOC) umgerechnet 1,78 Millionen Euro für Hilfsprojekte zugunsten von Flüchtlingen zugesichert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel