vergrößernverkleinern
Hellas Verona FC v SS Lazio - Serie A
Marco Parolo erzielt das Siegtor für Lazio Rom © Getty Images

Lazio Rom feiert in der Serie A ohne Miroslav Klose seinen vierten Saisonsieg und klettert nach oben. Der AC Florenz schießt sich im Topspiel an die Tabellenspitze.

Ohne den weiterhin verletzten Weltmeister Miroslav Klose orientiert sich Lazio Rom in der italienischen Serie A langsam nach oben.

Bei Hellas Verona siegten die Römer mit 2:1 (0:1) und kletterten durch den vierten Saisonsieg in der Tabelle zumindest bis Sonntag auf Platz fünf. Neuer Tabellenführer ist der AC Florenz, der beim bislang ungeschlagenen Spitzenreiter Inter Mailand 4:1 (3:0) siegte.

Nach dem Führungstreffer für die Gastgeber durch Filip Helander (33.) drehten Lucas Biglia (63.) per Elfmeter und Marco Parolo (86. ) die Partie für Lazio.

Kalinic in Torlaune

In der hektischen Schlussphase sah Roms Mauricio die Gelb-Rote Karte. Klose soll nach einer Muskelverletzung aus dem Play-off-Hinspiel zur Champions League gegen Bayer Leverkusen (1:0) in den nächsten Wochen ins Mannschaftstraining zurückkehren.

Im Topspiel zwischen Inter und Florenz erwischten die Gäste einen Traumstart und führten nach einem Elfmetertor von Josip Ilicic (4.) und einem Doppelpack von Nikola Kalinic (19./23.) früh mit 3:0.

Als dann noch Mailands Miranda die Rote Karte sah, war die Partie entschieden. Das 1:3 von Mauro Icardi (60.) konterte Kalinic (76.) mit seinem dritten Tor des Tages. Mit dem Sieg ist die Fiorentina erstmals seit 1999 Spitzenreiter der Serie A.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel