vergrößernverkleinern
Juventus FC v Torino FC - Serie A
Sami Khedira zog sich im Derby gegen den FC Turin eine Wadenverletzung zu © Getty Images

Juventus Turin muss im Champions-League-Spiel in Gladbach auf den erneut verletzten Weltmeister Sami Khedira verzichten. Juve-Coach Allegri nimmt die Schuld auf sich.

Der italienische Rekordmeister Juventus Turin muss am Dienstag im Champions-League-Spiel bei Borussia Mönchengladbach (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) auf Weltmeister Sami Khedira verzichten.

Der 28-Jährige zog sich am Samstag im Derby gegen den FC Turin (2:1) eine Wadenzerrung zu und wurde bereits nach zehn Minuten ausgewechselt. "Er hatte mir gesagt, dass er Probleme hat, ich habe es dennoch riskiert und ihn eingesetzt", sagte Trainer Massimiliano Allegri.

"Khedira k.o. - Sorge bei Juventus vor dem Spiel in Deutschland", schrieb die Gazzetta dello Sport am Sonntag. Khedira war im Derby durch Juan Cuadrado ersetzt worden, der in der Nachspielzeit (90.+1) das Siegtor erzielte. Zuvor hatte der Franzose Paul Pogba (19.) die kriselnden Gastgeber in Führung geschossen, Cesare Bovo (51.) gelang der Ausgleich (Ergebnisse und Spielplan der Serie A).

In der Tabelle zog die "Alte Dame" nach einem enttäuschenden Saisonstart am Erzrivalen vorbei, ist aber mit 15 Punkten weiterhin weit von der Spitze entfernt (Die Tabelle der Serie A).

Khedira hatte nach seinem Wechsel von Real Madrid zu Juventus schon die ersten sechs Saisonspiele verpasst. Der 28-Jährige hatte sich Anfang August bei einem Testspiel gegen Olympique Marseille eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkel zugezogen und erst Ende September sein Debüt gegeben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel