vergrößernverkleinern
Empoli FC v SS Lazio - Serie A
Miroslav Klose (l.) beschwert sich in Empoli beim Unparteiischen © Getty Images

Rom - Miroslav Klose werden bei Lazios Niederlage in Empoli zwei Tore aberkannt. Juventus setzt seinen Aufschwung fort, der AS Rom verpasst es, mit Tabellenführer Inter gleichzuziehen.

Mit Weltmeister Miroslav Klose als Joker hat Lazio Rom in der italienischen Serie A eine schmerzhafte Pleite kassiert.

Beim Tabellen-16. FC Empoli unterlag der Hauptstadtklub am Sonntag mit 0:1 (0:1) und rutschte mit 19 Punkten auf Platz zehn ab. Empoli rückte mit nun 18 Zählern auf Rang zwölf vor. Lorenzo Tonelli (5.) hatte die Gastgeber früh in Führung geschossen (Highlights und das Tor am Montag ab 23.30 Uhr bei Goooal! - Das internationale Fußball Magazin auf SPORT1).

Schiedsrichter sieht Foul und Abseits

Klose hätte der Matchwinner werden können, doch dem in der zweiten Halbzeit (57.) eingewechselten Weltmeister wurden zwei Treffer aberkannt.

In der 67. Minute pfiff Schiedsrichter Michael Fabbri Kloses Treffer wegen eines angeblichen Foulspiels ab, in der 74. Minute scheiterte Klose mit einem Kopfball an Empolis Torhüter Lukasz Skorupski.

Zwei Minuten vor dem Ende traf der Ex-Nationalspieler zum zweiten Mal ins Netz, doch der Unparteiische entschied auf Abseits.

Lazios Sportdirektor Igli Tare war wegen Leistung des Schiedsrichters außer sich. "Wir hatten in dieser Saison viele Entscheidungen gegen uns. Wenn es so weitergeht, brauchen wir nächsten Sonntag gar nicht mehr zum Spiel anzutreten", wetterte Tare.

Juventus feiert vierten Sieg in Serie

Juventus Turin feierte am Sonntagabend mit dem 3:0 (0:0) in Palermo den vierten Sieg in Folge und kletterte auf einen Europa-League-Platz. Mit 24 Punkten belegt Juve Rang fünf.

Mario Mandzukic brachte den amtierenden Meister in der 54. Minute auf die Siegerstraße, Stefano Sturaro und Simone Zaza erzielten die weiteren Treffer in der Nachspielzeit.

Roma verliert ohne Rüdiger

Ohne Nationalspieler Antonio Rüdiger hat der AS Rom die erste Heimniederlage kassiert.

Fünf Tage nach der 1:6-Pleite in der Champions League beim FC Barcelona saß der Ex-Stuttgarter auf der Bank, als sein Team 0:2 (0:1) gegen Atalanta Bergamo verlor. 

Drei Platzverweise in Rom

Alejandro Gomez (40.) und German Denis (83./Foulelfmeter) erzielten die Tore, der eingewechselte Römer Maicon sah die Rote Karte (81.), Gelb-Rot gab es für die Gästespieler Guglielmo Stendardo (88.) und Alberto Grassi (90.).

Rom verpasste den Sprung auf Platz zwei und liegt mit 27 Punkten auf Rang vier - drei Zähler hinter Spitzenreiter Inter Mailand, der am Montag (21.00 Uhr live bei SPORT1+) beim SSC Neapel antritt.

Rüdiger war nach seiner schwachen Leistung in Barcelona von den italienischen Medien harsch kritisiert worden. Frosinone Calcio verlässt nach einem Sieg die Abstiegsränge. Der Aufsteiger bezwang zuhause Hellas Verona 3:2.

Neuer Tabellenletzter

Ebenfalls einen wichtigen Dreier fuhr der FC Carpi ein. Die Aufsteiger gaben die Rote Laterne nach einem 2:1-Erfolg bei CFC Genau an Verona ab.

Udinese Calcio machte bei Chievo Verona spät den Sieg perfekt. Beim 3:2 fiel der entscheidende Treffer in der 80. Minute.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel