Video

Im Topspiel zwischen Neapel und dem AS Rom erspielen sich die Gastgeber Torchancen in Hülle und Fülle - am Ende verlieren aber beide Teams die Tabellenspitze aus den Augen.

Nationalspieler Antonio Rüdiger verliert mit dem AS Rom immer mehr den Kontakt zur Tabellenspitze in der italienischen Serie A - und hatte beim 0:0 im Topspiel beim SSC Neapel sogar Glück, nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. (Ergebnisse und Spielplan der Serie A)

Im Spitzenspiel zwischen dem Dritten und dem Vierten der italienischen Liga erspielte sich Neapel zahlreiche Chancen, von der Roma war kaum etwas zu sehen.

Allein in der Schlussphase ließen die Gastgeber mehrere Hochkaräter liegen: In der 85. Minute scheiterte Marik Hamsik bei einer Doppelchance gleich zweimal binnen Sekunden an Roma-Keeper Wojciech Szczesny, der auch den Nachschuss von Dries Mertens parierte.

Der eingewechselte Belgier hatte in der Nachspielzeit noch einmal die Chance zum Siegtreffer, fand aber erneut in Szczesny seinen Meister - ehe der ebenfalls eingewechselte Omar El Kaddouri den Abpraller neben das Tor setzte.

Neapel hat als Dritter nun bereits vier Punkte Rückstand auf Tabellenführer Inter Mailand, der am Samstag einen 4:0 (2:0)-Sieg bei Udinese Calcio vorgelegt hatte. Der Rückstand der Römer auf die Tabellenspitze beträgt sogar schon sieben Zähler. (Die Tabelle der Serie A)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel