Video

Der Achtelfinalgegner des FC Bayern in der Champions League fährt bei einem Aufsteiger einen knappen Sieg ein. Entscheidender Mann ist ein ehemaliger Münchner.

Juventus Turin hat in der Serie A einen knappen Sieg beim Aufsteiger FC Carpi seine Erfolgsserie in der Serie A weiter ausgebaut.

Der italienische Rekordmeister gewann dank eines Doppelpacks des Ex-Münchners Mario Mandzukic (18./41.) mit 3:2 (2:1) und feierte damit seinen siebten Ligasieg in Folge.

Für den Achtelfinalgegner von Bayern München in der Champions League war außerdem Paul Pogba (50.) erfolgreich. Juve hat damit 33 Punkte auf dem Konto.

Khedira überzeugt - Bonucci patzt

Weltmeister Sami Khedira spielte über 90 Minuten durch und war am ersten Treffer von Mandzukic beteiligt.

In der Abwehr offenbarte der letztjährige Finalist der Champions League allerdings große Schwächen. Vor allem in Person von Abwehrchef Leonardo Bonucci, der beim ersten Treffer des Aufsteigers durch Marco Borriello (14.) patzte. In der Nachspielzeit produzierte Bonucci zudem ein Eigentor (90.+2).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel