Video

In einer aufregenden Schlussphase sichert sich der AC Florenz im Verfolgerduell der Serie A wichtige drei Punkte. Ein Billard-Tor bringt den Sieg, drei Spieler fliegen vom Platz.

Ein klassisches Billard-Tor in der Nachspielzeit hat dem AC Florenz gegen Inter Mailand einen Sieg im Verfolgerduell der Serie A beschert.

Khouma Babacar stocherte den Ball kurz vor Schluss zum 2:1-Endstand über die Linie, nachdem Inter-Keeper Samir Handanovic mehrmals abwehren konnte.

Marcelo Brozovic hatte die Gäste in der 26. Minute in Führung gebracht. Borja Valero sorgte nach einer Stunde für den Ausgleich.

In der Schlussphase ging es dann drunter und drüber. Zunächst gelang Babacar der kuriose Siegtreffer, im Anschluss flogen zwei Spieler mit Rot vom Platz.

Kondogbia applaudiert dem Schiedsrichter

Fiorentinas Mauro Zárate griff seinem Gegenspieler Murillo vor den Augen des Schiedsrichters in den Nacken. Nach Abpfiff beklatschte Inters Geoffrey Kondogbia auf ironische Art und Weise die Leistung des Unparteiischen, woraufhin auch er den roten Karton gezeigt bekam.

In der 80. Minute war bereits Gäste-Akteur Alex Telles mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen worden.

Florenz festigte durch den Sieg Rang drei in der Tabelle hinter Juventus Turin und dem SSC Neapel. Mailand rutschte auf Platz fünf ab. (Tabelle der Serie A)

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel