vergrößern verkleinern
FBL-EUR-C1-JUVENTUS-BAYERN MUNICH
Juventus Turin spielt gegen den FC Bayern um den Viertelfinal-Einzug in der Champions League © Getty Images

Italiens Rekordmeister schreibt für das erste Halbjahr des aktuellen Geschäftsjahres schwarze Zahlen. Zeitgleich steigt aber auch der hohe Schuldenberg der Alten Dame weiter.

Bayern Münchens Champions-League-Gegner Juventus Turin schreibt wieder schwarze Zahlen.

Der Aufsichtsrat des an der Mailänder Börse notierten Vereins hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2015/2016 einen Gewinn von 30,3 Millionen Euro verzeichnet.

Im Vergleichszeitraum 2014/2015 hatte der piemontesische Verein noch Verluste von 6,7 Millionen Euro ausgewiesen.

Der Umsatz kletterte um 31 Prozent auf 204,5 Millionen Euro, teilte Juventus mit. Spielertransfers bescherten dem Verein 30,2 Millionen Euro.

Allerdings ist der Klub von hohen Schulden belastet. Diese stiegen im Vergleich zum letzten Geschäftsjahr von 188,9 Millionen auf 197,3 Millionen Euro.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel