Video

In Florenz reicht es für den SSC Neapel nicht zum Sieg. Gonzalo Higuain trifft zwar, scheitert dann aber am Teufelskerl im Fiorentina-Tor. Der Rückstand auf Juventus wächst.

Der SSC Neapel gerät im Titelrennen der Serie A weiter ins Hintertreffen. 

Das Team von Trainer Maurizio Sarri musste sich im Topspiel beim Vierten AC Florenz mit einem 1:1 (1:1) begnügen und liegt mit 58 Punkten nun deutlich hinter Titelverteidiger Juventus Turin (61) zurück.

Marcos Alonso (6.) brachte Florenz früh in Führung, verursachte aber mit einem verunglückten Befreiungsschlag praktisch im Gegenzug den Ausgleich durch Higuain (7.).

Noch vor der Pause hatten die Gastgeber zwei weitere Chancen, um erneut in Führung zu gehen. Doch sowohl Nikola Kalinic (32.) als auch Christian Tello (38.) trafen nur die Latte.

In der zweiten Halbzeit waren die Gäste aus dem Süden dem Siegtreffer näher. Doch Fiorentinas Keeper Ciprian Tatarusanu verhinderte binnen weniger Augenblicke zwei Mal ein Tor von Napoli. Zunächst hielt er gegen Jose Callejon, und wenig später gleich noch einmal gegen Higuain.

Somit bleibt Neapel nun schon seit drei Spielen hintereinander sieglos. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel