Video

Antonio Rüdiger gewinnt mit dem AS Rom das Spitzenspiel der Serie A deutlich. Danach gibt es durchweg gute Kritiken für den deutschen Nationalspieler.

Nationalspieler Antonio Rüdiger ist nach dem 4:1 (3:1)-Erfolg des AS Rom im Spitzenspiel der Serie A gegen den AC Florenz von den italienischen Gazetten mit Lob überhäuft worden.

"Rüdiger ist für alle Gegner eine wahre Gefahr", kommentierte Il Messaggero am Samstag.

"Rüdiger ist inzwischen ein Stammspieler im Kader, der physische Kraft mit einigen gewagten Aktionen verbindet. Seine Entwicklung ist konstant", lobte die Gazzetta dello Sport.

Für die Römer bedeutete der Erfolg am 28. Spieltag einen Big Point im Kampf um den Champions-League-Qualifikationsplatz.

"AS Rom versenkt in 15 Minuten den gefährlichsten Gegner. Der siebte Sieg in Folge ist ein Meisterwerk von Trainer Luciano Spalletti", schrieb Tuttosport.

In der Tabelle hat die Roma (56) auf Rang drei liegend nun drei Punkte Vorsprung auf Florenz.

An der Spitze steht Titelverteidiger steht der SSC Neapel vor Juventus Turin.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel