vergrößern verkleinern
FBL-ITA-SERIEA-TORINO-JUVENTUS
Paul Pogba von Juventus Turin ist derzeit der wohl begehrteste Mittelfeldspieler © Getty Images

Juventus Turin stellt sich offenbar auf einen Abschied von Juwel Paul Pogba ein, will sich diesen aber einiges kosten lassen. Als Ersatz werden bei Juve neue Stars gehandelt.

Juventus Turin stellt sich offenbar auf einen Abgang ihres Mittelfeld-Stars Paul Pogba ein. Das berichtet die italienische Zeitung Tuttosport.

Allerdings fordert die "Alte Dame" eine Ablöse in Höhe von 100 Millionen Euro für den Franzosen, der beim 4:1 im Turiner Stadtderby Juve mit seinem Treffer zum 1:0 auf die Sigerstraße brachte.

Viele Top-Vereine jagen den ehemaligen Spieler von Manchester United, darunter der FC Chelsea, Manchester City, Paris St. Germain und allen voran der FC Barcelona. Die Katalanen gelten als Favorit auf seine Verpflichtung.

Den Erlös aus dem Spitzentransfer will Juve-Coach Massimiliano Allegri für neue Spieler einsetzen. Die Nummer eins auf der Liste soll Isco von Real Madrid sein.

Auch Edinson Cavani von Paris St. Germain soll kommen. Der Uruguayer könnte Alvaro Morata beerben, den Real Madrid offenbar wieder zurückhaben will.

Außerdem auf dem Zettel stehen sollen der der 18-jährige Amadou Diawara vom FC Bologna sowie der belgische Nationalspieler Axel Witsel von Zenit St. Petersburg.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel