vergrößernverkleinern
Milliardär Jack Ma (l.) steht vor einem Investment in den AC Milan
Milliardär Jack Ma (l.) steht vor einem Investment in den AC Milan © Getty Images

Ein chinesischer Multi-Milliardär wird offenbar neuer Eigentümer des AC Milan. Bei einem anderem Klub sorgte er zuletzt mit einem spektakulären Transfer für Furore.

Der AC Milan könnte bald einen neuen Eigentümer haben.

Nach Informationen der italienischen Zeitung La Repubblica will der chinesische Unternehmer und Multimilliardär Jack Ma den Traditionsklub kaufen.

Vermögen von rund 20 Milliarden

Ma ist der Gründer des Internet-Giganten Alibaba und gilt als der zweitreichste Mann Chinas.

Sein Vermögen wird von Forbes auf rund 20 Milliarden Euro geschätzt.

Bislang werden 99 Prozent der Anteile an Milan von der Firma Fininvest gehalten - der Holding des ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi.

Laut La Repubblica wollen Ma und seine Mitinvestoren zunächst 70 Prozent der Anteile von Fininvest erstehen und innerhalb des folgenden Jahres die restlichen 30 Prozent.

Millionen-Investments im chinesischen Fußball

Milan wäre nicht der erste Klub, in den Ma im großen Stil investiert. Dem 51-Jährigen gehören auch 40 Prozent der Anteile am chinesischen Spitzenklub Guangzhou Evergrande, der vom brasilianischen Weltmeistercoach Luiz Felipe Scolari trainiert wird.

Der Verein machte zuletzt Schlagzeilen, als er den kolumbianischen Top-Stürmer Jackson Martinez von Atletico Madrid für stolze 42 Millionen Euro Ablöse verpflichtete. Damit stellte Guangzhou einen Transferrekord im asiatischen Fußball auf.

Sobald Ma bei Milan am Ruder ist, kann wohl davon ausgegangen werden, dass er auch hier versuchen wird, mit Investitionen in den Kader den Champions-League-Sieger von 2007 wieder zu altem Glanz zu führen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel