vergrößernverkleinern
Kalidou Koulibaly vom SSC Neapel wurde von Inter-Fans beleidigt
Kalidou Koulibaly vom SSC Neapel wurde von Inter-Fans beleidigt © Getty Images

Inter Mailand bekommt wegen des rassistischen Verhaltens seiner Ultras nicht nur eine Geldstrafe, im kommenden Heimspiel müssen Teile der Fans auch draußen bleiben.

Das rassistische Verhalten seiner Ultras kommt Inter Mailand teuer zu stehen.

Weil Inter-Fans den Senegalesen Kalidou Koulibaly in der vergangenen Woche während der Partie gegen den SSC Neapel (2:0) fortlaufend beleidigt haben, müssen bei Inters kommendem Heimspiel gegen Udinese Calcio am Samstag Teile der Tribüne geschlossen bleiben.

Zudem muss der Klub 15.000 Euro Strafe bezahlen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel