vergrößernverkleinern
Victor Montagliani
Victor Montagliani war seit 2012 Präsident des kanadischen Fußball-Verbands © Getty Images

Der skandalgeplagte Kontinentalverband CONCACAF hat einen neuen Präsidenten.

Die 41 Nationalverbände aus Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik wählten am Donnerstag in Mexiko-Stadt den Kanadier Victor Montagliani.

Der 50-Jährige setzte sich mit 25:16 Stimmen gegen Larry Mussenden (Bermunda), den Vorsitzenden der Berufungskommission des Weltverbands FIFA, durch. Die Wahl in einem Edel-Hotel wurde erstmals geheim durchgeführt.

Montagliani ist der vierte CONCACAF-Präsident in fünf Jahren, seine drei Vorgänger Jack Warner (Trinidad und Tobago), Jeffrey Webb (Kaimaninseln) und Alfredo Hawit (Honduras) waren Schlüsselfiguren in den Korruptionsskandalen, die den Weltverband immer wieder erschüttert hatten.

Montagliani, der automatisch auch FIFA-Vizepräsident wird, war seit 2012 Präsident des kanadischen Verbands und saß im FIFA-Reformkomitee.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel