vergrößernverkleinern
Sergio Jadue war Vizepräsident der FIFA
Sergio Jadue war Vizepräsident der FIFA © Getty Images

Die früheren Vize-Präsidenten Sergio Jadue und Luis Bedoya werden von der FIFA lebenslang gesperrt. Die Ex-Funktionäre sollen sich persönlich bereichert haben.

Die Untersuchungskammer der unabhängigen FIFA-Ethikkommission hat zwei ehemalige Funktionäre des südamerikanischen Fußball-Verbandes CONMEBOL lebenslang gesperrt.

Wie das Gremium um den deutschen Richter Hans-Joachim Eckert am Freitag mitteilte, wurden die früheren Vize-Präsidenten Sergio Jadue (Chile) und Luis Bedoya (Kolumbien) von allen Tätigkeiten im Fußball ausgeschlossen.

Die Kammer sah es als erwiesen an, dass sich beide bei der Vergabe von Marketing-Rechten für die Copa Libertadores und die Copa America persönlich bereichert hatten. Jadue und Bedoya haben die Urteile akzeptiert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel