vergrößernverkleinern
FBL-COPAM2015-BRAZIL-ARRIVAL
Dani Alves wechselte im Sommer zu Juventus Turin - nach acht Jahren beim FC Barcelona © Getty Images

Dani Alves zeigt sich von seiner sozialen Seite und sponsert 300 Hepatitis-Behandlungen. Dafür greift der brasilianische Nationalspieler gerne tief in die Tasche.

Juventus-Turin-Neuzugang Dani Alves sieht sich in der Rolle als weltweiter Botschafter für den Kampf gegen Hepatitis C. Das hat der ehemalige Rechtsverteidiger des FC Barcelona nun mit der Ankündigung untermauert, für die Behandlung von 300 Patienten in Bolivien aufzukommen.

Bereits im Frühjahr hatte Alves 1000 Behandlungen von Erkrankten aus Spanien, Brasilien und Bolivien bezahlt. Eine Therapie kostet rund 2000 Dollar.

Gesundheitsministerium verteilt die Hilfsmittel

Der Brasilianer ist das Gesicht von "Tour n' Cure", einem Programm, das sich die Bekämpfung der Krankheit auf die Fahne geschrieben hat. Die bolivianische Gesundheitsministerin Ariana Campero bestätigte, dass die Hilfsmittel über ihr Ministerium verteilt würden.

Der Zeitpunkt der Maßnahme hat einen aktuellen Bezug: der 28. Juli ist Welt-Hepatitis-Tag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel