Video

Der bevorstehende Wechsel von Gonzalo Higuain von Neapel zu Juventus sorgt vor allem bei den Fans für Frust. Das Trikot des Stürmers wird kurios entsorgt.

Der bevorstehende Wechsel von Gonzalo Higuain vom SSC Neapel zu Juventus Turin schlägt vor allem bei den Fans hohe Wellen.

Viele Napoli-Anhänger sehen den argentinischen Stürmer als Verräter, weil er zu einem der größten Rivalen wechselt. In den sozialen Medien kursieren mittlerweile mehrere Bilder, auf denen Fans ihren Ärger über Higuain auf vielfältige Weise kundtun. 

Wütende Tifosi zerrissen zudem Bilder des argentinischen Nationalspieler, verbrannten Trikots mit Higuains Rückennummer neun und skandierten "Verräter". Etliche Fans ließen sich zudem ihre Tattoos von Higuains Gesicht entfernen. 

Der 28-Jährige wechselte 2013 von Real Madrid nach Neapel. In der abgelaufenen Spielzeit wurde er mit 36 Treffern Torschützenkönig in der Serie A. Juve macht laut Gazetta dello Sport von der Ausstiegsklausel Gebrauch, wodurch 90 Millionen Euro Ablöse an Neapel fällig wären.

SPORT1 fasst Fanreaktionen zusammen:

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel