vergrößernverkleinern
Gonzalo Higuain erzielte in der abgelaufenen Saison 38 Treffer © Getty Images

Es bahnt sich ein spektakulärer Transfer innerhalb der Serie A an: Torjäger Gonzalo Higuain wechselt wohl zu Juventus Turin. Der Argentinier wird aber offenbar billiger.

Italiens Serienmeister Juventus Turin hat sich mit dem SSC Neapel nun offenbar doch auf einen Transfer von Gonzalo Higuain verständigt.

Wie Sky Italia wissen will, hat Higuain am Freitag bereits den Medizincheck bei der Alten Dame bestanden und einem Vierjahresvertrag zugestimmt.

Der Gazzetta dello Sport zufolge zieht Juventus Higuains Ausstiegsklausel. Da nun der Verein und nicht der Spieler von dieser Klausel Gebrauch macht, verringert sich die Ablösesumme offenbar auf 90 Millionen Euro.

Zuvor war von 94,7 Millionen Euro die Rede gewesen, wodurch der Argentinier - zumindest offiziell - vor Cristiano Ronaldo und Gareth Bale (beide Real Madrid) zum teuersten Spieler der Welt avanciert wäre.

Zu Beginn der Woche galten die Verhandlungen zwischen den beiden Serie-A-Klubs noch als gescheitert. Juventus war nicht bereit, die festgeschriebene Ablöse für Higuain zu bezahlen. Der 28-Jährige schoss in der vergangenen Saison 38 Tore in 42 Pflichtspielen für Napoli.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel