vergrößernverkleinern
Gianluigi Buffon mit seinem neuen Gladbach-Schal
Gianluigi Buffon mit seinem neuen Gladbach-Schal © Twitter/@Borussia

Borussia Mönchengladbach schickt an Juve-Keeper Gianluigi Buffon ein besonderes Päckchen. Der Juve-Keeper freut sich und bedankt sich mit einem Foto.

Borussia Mönchengladbach hat einen äußerst prominenten Fan. Einen, bei dem man womöglich nicht sofort auf die Idee kommt, dass er Sympathien für die Fohlen hegen könnte. Es ist Italiens Star-Torwart Gianluigi Buffon

Der Juve-Keeper fiebert mit der Borussia, seitdem er als kleiner Junge über den für italienische Zungen nahezu unaussprechlichen Namen gestolpert war.

Die Verbindung zwischen ihm und den Gladbachern ist inzwischen so innig, dass der Bundesligist seinem namhaften Anhänger ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk gemacht hat. Buffon hat vor Kurzem Post aus Deutschland erhalten. Ein Päckchen vom Niederrhein.

Die Borussia schickte einen Vereinsschal an Buffon.

Buffon bedankt sich für Geschenk

Und Buffon hat sich jetzt dafür bedankt: Er sandte ein Foto mit dem Schal an die Borussia, die das Bild wiederum bei Twitter postete.

"Gute Torhüter gibt es viele, Legenden mit Stil nur wenige. Danke für deinen Support", schrieb der Klub.

Brief von Eberl an Buffon

In dem Päckchen an Buffon lag nach Informationen der Gazzetta dello Sport auch ein Brief von Sportdirektor Max Eberl, der auf Italienisch übersetzt wurde.

Darin gab der Gladbach-Boss Edelfan Buffon einen Tipp, wie ihm die Borussia garantiert im Gedächtnis bleibt, ohne dass er Mönchengladbach aussprechen können muss.

Eberls Alternativ-Vorschlag: "A German Team".

Eine Anspielung auf den verzweifelten schottischen Barkeeper Brian Pickering aus Glasgow, der vor Gladbachs Champions-League-Gastspiel im Oktober ähnlich ratlos war wie Buffon angesichts des Vereinsnamens der Borussia.

"A German Team" wird zum Verkaufsschlager

Der Wirt machte seinerzeit aus der Not eine Tugend und kreierte den Namen "A German Team". 

Daraus ist in Mönchengladbach inzwischen eine Marketing-Aktion entstanden. Einen Schal mit genau diesem Aufdruck, den auch bereits Pickering erhielt, sandte die Borussia zu Buffon nach Turin. 

Treue Fans muss man sich eben erhalten. 

Dabei weiß längst nicht jeder Gladbacher um Buffons Sympathien für die Borussia Bescheid. 

Fanvertreter entschuldigen sich für Missverständnis

Nach dem Champions-League-Duell der Gladbacher gegen Juventus im Herbst 2015 war Buffon in die Nordkurve geeilt und hatte den Fans seine Handschuhe geschenkt. Seine Handschuhe flogen postwendend zurück auf den Rasen. 

Fanvertreter des Klubs hatten sich zwar schon damals für die Aktion einiger Anhänger bei Buffon entschuldigt und ihm einen Schal überreicht. 

Jetzt hat Buffon zwei Schals: einen von Borussia und einen von "A German Team".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel