vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-JUVENTUS-SEVILLA
Gianluigi Buffon erreicht in der Serie A einen Meilenstein © Getty Images

Juventus Turin eilt in der Serie A von Sieg zu Sieg. Nationalspieler Sami Khedira sieht den Erfolg gegen Verona von der Bank aus. Gianluigi Buffon feiert ein Jubiläum.

Auch ohne Weltmeister Sami Khedira hat der italienische Rekordmeister Juventus Turin seinen zehnten Saisonsieg gefeiert und seinen Vorsprung an der Tabellenspitze der Serie A vergrößert.

Khedira saß beim 2:1 (0:0)-Erfolg bei Chievo Verona 90 Minuten auf der Bank (SERVICE: Die Tabelle).

Derweil feierte Gianluigi Buffon ein Jubiläum: Der Torhüter der "Alten Dame" stand in Verona zum 600. Mal in der Serie A zwischen den Pfosten.

Der frühere Bundesligaprofi Mario Mandzukic (53.) und Miralem Pjanic (75.) trafen für Meister Juventus, der nun 30 Punkte auf dem Konto hat.

Inter kann durchatmen

Neuer Zweiter ist der AC Mailand (25) nach dem 2:1 (1:0) bei US Palermo, der AS Rom (23) tritt allerdings erst am späten Abend gegen den FC Bologna an und kann wieder vorbeiziehen.

Die Highlights der Serie A und das Topspiel der Primera Division am Dienstag um 22.15 Uhr in Goooal! – Das internationale Fußball Magazin im Free-TV auf SPORT1

Inter Mailand gelang nach der Trennung von Trainer Frank De Boer ein erster kleiner Schritt aus der Krise. Unter Interimscoach Stefano Vecchi kam der 18-malige Meister gegen Schlusslicht FC Crotone durch drei späte Tore zu einem 3:0 (0:0).

Ivan Perisic (84.) sowie Kapitän Mauro Icardi (88., Foulelfmeter/90.+3) trafen. Mit 17 Punkten ist Inter Tabellenneunter. Der Niederländer De Boer war am Dienstag nach nur 85 Tagen im Amt entlassen worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel