vergrößernverkleinern
Sami Khedira (rechts) überzeugte beim 2:0-Sieg von Juventus gegen Porto
Sami Khedira (r.) siegte mit Juventus Turin im Hinspiel gegen den FC Porto mit 2:0 © Getty Images

Im Achtelfinale der Champions League kämpft Sami Khedira mit Juventus Turin ums Weiterkommen. Eine Zukunft in der Bundesliga kann sich der 29-Jährige vorstellen.

Weltmeister Sami Khedira vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin sieht seine Zukunft nach seiner aktiven Karriere in der Bundesliga. "Ich werde in die Bundesliga zurückkehren, vielleicht in einer anderen Rolle", sagte der 29-Jährige einen Tag vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Porto der römischen Tageszeitung La Repubblica.

Eine Vorliebe hat Khedira dafür auch schon: "Stuttgart ist mein Herzensklub."

Zunächst wolle er aber noch einige Jahre auf Spitzenniveau spielen: "Ich fühle mich auf physischem und mentalem Niveau gut. Ich möchte die Champions League gewinnen und mit Deutschland den WM-Titel verteidigen", sagte Khedira.

Khedira für Champions League zuversichtlich

Für das Champions-League-Spiel am Dienstag (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER und bei SPORT1 im Fantalk) zeigte sich der Nationalspieler zuversichtlich: "In der italienischen Meisterschaft sind wir gut unterwegs, im Pokal auch. Um die Champions League zu gewinnen, braucht man Stabilität, aber auch Topform und Glück, eine Kombination aus mehreren Faktoren. Wir haben Qualität und Teamgeist", sagte Khedira. Das Hinspiel hatte Turin 2:0 beim FC Porto gewonnen. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel