Video

Der AC Florenz setzt bei einem verrücktes Torspektakel gegen Inter Mailand durch. Die Fiorentina dreht in Hälfte zwei auf, bei Inter trifft ein Spieler dreimal.

Der AC Florenz hat in der Serie A ein verrücktes Torspektakel gegen Inter Mailand für sich entschieden.

Florenz setzte sich mit 5:4 gegen den direkten Konkurrenten um die Europa-League-Ränge durch.

Matias Vecino (23.) hatte die Fiorentina in Führung gebracht, doch Ivan Perisic (28.) und Mauro Icardi (34.) drehten die Partie noch in der ersten Halbzeit.

In der zweiten Hälfte überschlugen sich dann die Ereignisse. 

Zunächst vergab Florenz-Profi Federico Bernardeschi einen Foulelfmeter, dann drehte der AC aber innerhalb von drei Minuten die Partie und baute die Führung kurze Zeit später sogar auf 5:2 aus.

Die zwei weitere Treffer von Icardi in der 88. und 92. Spielminute kamen für Inter zu spät. Durch den Hattrick hat Icardi nun bereits 24 Saisontreffer auf dem Konto.

Mailands großes Problem ist jedoch weiterhin die Defensive. In den letzten acht Serie-A-Spielen kassierte Inter bereits 18 Gegentreffer.

Durch den Sieg liegt das achtplatzierte Florenz nur noch einen Punkt hinter Inter. Der AC Mailand liegt drei Punkte vor Florenz, hat aber ein Spiel weniger.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel