Video

Der Wechsel von Douglas Costa zu Juventus rückt immer näher. Laut einem Medienbericht ist sich der Rekordmeister mit den Italienern über eine Ablöse einig.

Durchbruch im Transfer-Poker um Douglas Costa:

Nach Angaben der Bild ist sich der FC Bayern mit Juventus Turin endgültig über eine Ablösesumme einig geworden.

Demzufolge bezahlen die Italiener 40 Millionen Euro für den brasilianischen Außenstürmer - knapp zehn mehr, als die Bayern vor zwei Jahren für Costa an Schachtjor Donezk überwiesen hatten.

Costa wäre damit der teuerste Verkauf der Klub-Geschichte des Rekordmeisters - nach Toni Kroos, der 2014 für knapp 30 Millionen Euro zu Real Madrid wechselte.

Juve-Sportdirektor Giuseppe Marotta sagte unlängst in der Gazzetta dello Sport: "Wir haben die Erlaubnis der Bayern bekommen, uns mit seinem Berater zu treffen, auch die Bereitschaft des Spielers ist da."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel