vergrößernverkleinern
Genoa CFC v Atalanta BC - Serie A
Andrea Masiello (links) feiert den entscheidenden Treffer für Atalanta Bergamo © Getty Images

Atalanta Bergamo, der kommende Europa-League-Gegner von Borussia Dortmund, hat in der Serie A gegen den FC Genua Schwierigkeiten, gewinnt aber noch.

Borussia Dortmunds kommender Europapokal-Gegner Atalanta Bergamo hat sich in der Serie A gegen den FC Genua trotz Schwierigkeiten zu einem Sieg gekämpft. Bergamo bezwang den Abstiegskandidaten mit 2:1 (1:1).

Bergamo, das sich in der vergangenen Saison als Vierter erstmals seit 27 Jahren wieder für einen internationalen Wettbewerb qualifizierte, ist am 15. und 22. Februar Gegner vom BVB in der Zwischenrunde der Europa League.

Nachdem Atalanta den Gegner aus Genua in der vergangenen Saison zweimal deutlich mit 5:0 und 3:0 abgefertigt hatte, tat sich der Europa-League-Teilnehmer am 16. Spieltag schwer. (DATENCENTER: Der Spielplan)

Genua ging schon früh durch Andrea Bertolacci (4.) in Führung. Es dauerte lange, bis Josip Ilicic (45.) für Bergamo ausglich, ehe Andrea Masiello (52.) kurz nach der Halbzeitpause den Endstand für die Favoriten markierte.

Die Abstiegsanwärter hatten danach durchaus Chancen zum Ausgleich, nutzten diese aber nicht. So rangiert Genua weiter im Tabellenkeller der Serie A. Atalanta liegt kurz vor den Plätzen zur erneuten Europa-League-Qualifikation. (DATENCENTER: Die Tabelle)

SPORT1 überträgt das Auswärtsspiel von RB Leipzig am 15. Februar beim SSC Neapel sowie das Rückspiel des BVB bei Atalanta Bergamo am 22. Februar 2018 in der Runde der letzten 32 der Europa League jeweils ab 21.05 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 (Der Countdown zur besten UEFA Europa League aller Zeiten beginnt bereits ab 19 Uhr)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel