Video

Fenerbahce verspielt im Rückspiel gegen Bursaspor seine komfortable Ausgangssituation. Der Ex-Bremer Diego muss tatenlos zusehen. Ein ehemaliger Leverkusener fliegt.

Fenerbahce Istanbul hat im türkischen Pokal den Einzug ins Endspiel und damit das Duell gegen Stadtrivale Galatasaray verpasst.

Der türkische Meister verlor das Halbfinal-Rückspiel gegen Bursaspor 0:3 (0:1). Der 2:1-Sieg im Hinspiel war für den Finaleinzug zu wenig.

Zudem musste das Team von Trainer Ismail Kartal die Schlussphase nach einer Gelb-Roten Karte gegen den Ex-Leverkusener Michal Kadlec (79.) in Unterzahl bestreiten. Volkan Sen (33.), Fernandao (76.) und der gebürtige Nürnberger Samil Cinaz (84.) erzielten die Tore für Bursaspor. Der ehemalige Bremer Diego musste die bittere Niederlage 90 Minuten von der Bank aus verfolgen.

Im Finale trifft Bursaspor am 3. Juni auf Titelverteidiger Galatasaray Istanbul (ab 18.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel